Aluminium-Kokillenguss,

hohe Maßgenauigkeit, feine Oberflächengüte und preislich attraktiv.

Das Kokillengießverfahren ist ein Verfahren, in dem die flüssige Aluminiumschmelze nur mit Hilfe der Schwerkraft in eine metallische Dauerform eingefüllt wird. Diese Kokille wird in unserem Werkzeugbau hergestellt. Ihre Zeichnung und 3D–Modelle setzen wir in Gießwerkzeuge um, die auf lange Lebensdauer und Formstabilität ausgerichtet sind. Gern begleiten wir unsere Kunden schon während der Konstruktionsphase der Aluminiumgussteile, um Ihnen wirtschaftliche Lösungen zu ermöglichen.

  • Kleinserien bis Großserien
  • Flexibilität bei der Legierungswahl
  • Gussstücke mit einem Gewicht von 30 Gramm bis 1,5 Kilogramm
  • Wandstärken ab 3,0mm, abhängig von der Geometrie und der Legierung
  • im Handguss
  • im Maschinenguss